Hund erziehen – essentiell für ein harmonisches Zusammenleben

Klare Signale verbessern die Beziehung

Damit aus Hund und Mensch ein Team wird, ist viel Übung nötig – auf beiden Seiten!

Schwere Fehler in der Erziehung:

Im Prinzip wird ein Hund einmal so wirklich erzogen und das oft von einer professionellen Hundeschule, die weiß, wie sie es zu tun hat, sodass am Ende das beste mögliche Ergebnis erzielt werden kann. Nun hängt es aber auch am Besitzer diese Erziehung so zu übernehmen, sodass der Hund sich weiterhin an die Kommandos hält.

1. Fehler Nummer eins: Widersprüchliche Signale

Der Hund nimmt durchaus deine Gestik und Mimik wahr – besonders dann, wenn du ein Kommando gegeben hast. Wenn du beispielsweise willst, dass dein Hund zu dir kommt und du das auch verbalisiert, aber gleichzeitig bedrohlich und wütend aussiehst, dann brauchst du dich nicht wundern, dass der Hund das spürt und aus Angst eher deine Nähe meidet.

>>> Hier weiterlesen:

Hund erziehen – essentiell für ein harmonisches Zusammenleben